FMEA

Brainstorming 1

Brainstorming

Brainstorming ist eine von Alex F. Osborn 1939 entwickelte und von Charles Hutchison Clark modifizierte Methode zur Ideenfindung, die die Erzeugung von neuen, ungewöhnlichen Ideen in einer Gruppe von Menschen fördern soll. Er benannte sie nach der Idee dieser Methode, nämlich using the brain to storm a problem (wörtlich: „Das Gehirn verwenden zum Sturm auf

RPZ Unfug 2

RPZ Unfug

Die RPZ ist in der FMEA das wichtigste Instrument zur Klassifikation des Risikos. RPZ-Werte entscheiden darüber, ob ein Risiko akzeptiert werden kann oder ob dagegen Maßnahmen ergriffen werden müssen. Damit kommt der RPZ eine besondere, auch haftungsrechtliche Bedeutung zu. Da die RPZ einfach nur Zahlen zwischen 1 und 1000 sind scheint dem Verfahren der RPZ-Bewertung

? Fragetechniken 6

? Fragetechniken

Fragetechniken können ein Gespräch lenken und leiten, den Verlauf beeinflussen oder verhindern, dass Konversationen sich ergebnislos im Kreis drehen. Merke: „Wer fragt, der führt!“ Durch die geschickte Auswahl der Frageform bestimmt der Fragesteller den Grad der Einflussnahme auf die Moderation oder die erhaltene Information. Fragetechniken können ein Gespräch lenken und leiten, den Verlauf beeinflussen oder

Ishikawa Methode & FMEA 7

Ishikawa Methode & FMEA

Ishikawa Methode & FMEA – Fehler – Möglichkeits & Einfluss Analyse Einfach erklärt an Beispielen!  

Ishikawa Diagramm (Ursache - Wirkungs - Diagramm) 8

Ishikawa Diagramm (Ursache – Wirkungs – Diagramm)

Ishikawa Diagramm (Ursache – Wirkungs – Diagramm) richtig verstehen und anwenden? Was heisst das? Stellen wir einfach mal die These auf, 50% aller Anwender die die Methode anwenden, haben den richtigen Umgang mit der Methode nicht verstanden. Wir zeigen Ihnen “Schritt für Schritt” wie Sie die Methode zielgerichtet zur Ursachenforschung einsetzen können.

Fernsehkoch 9

Fernsehkoch

Was? und Wie? wir vom Fernsehkoch lernen können!

Sesamstraße Fragen / Fragetechniken 10

Sesamstraße Fragen / Fragetechniken

Wer das Lied der “Sesamstraße” kennt, weiss: “Der, die, das, wer, wie, was, wieso, weshalb, warum, wer nicht fragt bleibt dumm. Tausend tolle Sachen, die gibt es überall zu sehen, manchmal muss man fragen, um sie zu verstehen. Der, die, das, wer, wie, was, wieso, weshalb, warum, wer nicht fragt bleibt dumm.” – Sesamstraße Fragetechniken

Scroll to Top