Null Fehler sind möglich! Mit der FMEA Fehler ganz einfach vermeiden - Sven O. Rimmelspacher (Videoseminar + Vortragsunterlagen) 2

Null Fehler sind möglich! Mit der FMEA Fehler ganz einfach vermeiden – Sven O. Rimmelspacher (Videoseminar + Vortragsunterlagen)

Mit der FMEA Fehler ganz einfach vermeiden

Vortragsinhalt:

Philip Bayard Crosby hat bereits in den 60er-Jahren seine „Mach’s gleich richtig“-Philosophie geprägt, die die Fehlervermeidung gegenüber einer Fehlerentdeckung in den Vordergrund stellt. Heute – ein halbes Jahrhundert später – lesen wir täglich von Produktrückrufen in allen Lebensbereichen. Defekte Airbags bei Fahrzeugen, reißende Kletterseile, Faschingskostüme mit giftigen Farbstoffen und Babynahrung mit Glassplittern. Alleine in Deutschland wurden im Jahr 2014 unglaubliche 1,9 Millionen Autos zurückgerufen!

Nicht immer kann argumentiert werden, dass die Ursachen dieser Ereignisse durch Zeit- und Kostendruck verursacht werden. Häufig stellt man fest, dass es insbesondere das Lernen aus Fehlern ist, das nicht konsequent umgesetzt ist. Natürlich ist es eine Binsenweisheit und für viele auch ein alter Hut, wenn wir davon sprechen, dass wir Fehler vermeiden statt entdecken müssen. Dennoch beschäftigt sich heute ein Unternehmen durchschnittlich 25% seiner Zeit damit, Fehler die aufgetreten sind zu korrigieren und zu beseitigen anstatt von vorneherein sicherzustellen, dass diese erst gar nicht entstehen. Doch warum ist das so und was können wir mit Industrie 4.0 dagegen tun?

Erst durch eine ganzheitliche Betrachtung von Qualität, Produktion und Prozess wird eine Rundumsicht ermöglicht, die die Abhängigkeiten und Wechselwirkungen der Prozesse zueinander transparent macht und bekannte Fehler vermeidet. Informationen müssen kategorisiert, analysiert, gefiltert und zur richtigen Zeit an die richtige Person übermittelt werden. Die gewonnen Erkenntnisse können so im Sinne eines KVP zukünftig verwendet werden. Unbekannte Fehler werden zu bekannten Fehlern, die somit zukünftig nicht mehr auftreten.

Marc Gerull, Director Quality Europe bei unserem Kunden Tower Automotive Holding GmbH, zeigt anhand des Praxisbeispiels der RQM-Implementierung auf, welch zentrales Element die FMEA für die Qualität darstellt und gibt einen spannenden Einblick, wie der Weg zur Null-Fehler-Produktion in der Praxis funktioniert.

Testzugang anfordern!