SIPOC 2

SIPOC

Definition

SIPOC ist eine einfache und zugleich sehr effektive Methode zur Analyse von Prozessen und um sich schnell einen Überblick über alle Hauptelemente eines Prozesses zu verschaffen.Damit hilft SIPOC Probleme zu identifizieren und zu präzisieren(unnötige Outputs erkennen, fehlende Inputs beschaffen).Durch oft sehr unterschiedliche Sichtweisen ist es zunächst notwendig ein gemeinsames Verständnis bezogen auf die betrachteten Prozessschrittezu erreichen. Eine SIPOC Analyse hilft diese zu klären, indem sie diese in grafischer Form abbildet und Prozesse voneinander abgrenzt. Eines der wichtigsten Elemente bildet dabei die genaue Definition des Kunden, der sowohl Empfänger der Prozessleistung ist als auch diese bewertet.Kunden und deren Anforderungen können sowohl Interne als auch Externe sein.Als standardisiertes Prozessflussdiagramm ist SIPOC ein wesentliches Werkzeugin der Six Sigma Define Phase und hat folgende Bestandteile:

 

SIPOC

 

S – Supplier (Lieferant)
I – Inputs (Einsatzfaktoren)
P – Process (Prozess)
O – Output (Ergebnisse)
C – Customer (Kunde)

Diesen Wissensbaustein belegen!

Wissensbaustein Inhalt

Wissenseinheiten Status